Logo Verein Kinderwunsch
     

Medizin
Medizin
 
IVF-Guide: Die empfohlenen Zentren
Zentren für Samenspenden
IVF-Guide: Welt-Premiere
FIVNAT-Liste
Medizinische Grundlagen
Rechtsgrundlagen
   
   
   
   
   
   
   
 

 

 

 

 

 

 

   
  IVF-Guide

Zürich: Universitätsspital


Fragebogen für IVF-Zentren

Unser Eindruck


Überprüfte Selbstdeklaration des IVF-Zentrums

IVF-Zentrum

Bezeichnung: Klinik für Reproduktions-Endokrinologie, UniversitätsSpital Zürich
Adresse: Frauenklinikstrasse 10
PLZ Ort: 8091 Zürich
Telefon: 044 255 50 07 oder 044 255 50 01
Telefax: 044 255 43 76
E-Mail: endo@usz.ch
Homepage: www.repro-endo.usz.ch
Leitender Facharzt: Prof. Dr. med. Bruno Imthurn, Klinikdirektor, Leiter Kinderwunsch-Zentrum
Ausbildung Facharzt: Facharzt Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkttitel gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
Weitere Ärzte: Frau Dr. Ruth Stiller, Oberärztin,Ko- Leiterin Kinderwunsch-Zentrum
Frau PD (D) Dr. Brigitte Leeners, Oberärztin
Frau Dr. Katharina Schiessl, Oberärztin
Pflege-Team: Leitung Poliklinik: Frau Ingeborg Baumann
Tagesklinik: Frau Michèle Wander
Labor: Leitung IVF-Labor: Dr. rer. nat. Ervin Macas
Leitung Andrologielabor: Frau Dr. sc. nat. Min Xie
Psychologisches Coaching: Frau PD (D) Dr. Brigitte Leeners, Oberärztin
TCM: Dr. (A) Sandi Suwanda, Konsiliararzt
Urologie: Leitung: Prof. Dr. med. Tullio Sulser, Klinikdirektor
Qualitätsmanagement: QMS-Beauftragte: Frau Marika Studer-Borsos
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008
  • Mitglied von FIVNAT-CH (Nationales IVF-Register mit externem Audit)
  • Mitglied von QuaDeGA (Qualitätskontrolle der Deutschen Gesellschaft für Andrologie
  • Mitglied von Fertaid (Qualitätskontrolle sowohl für das Andrologielabor als auch das IVF-Labor)

Infrastruktur

 

 

Das Kinderwunsch-Zentrum am UniversitätsSpital Zürich befindet sich im Nordtrakt1 auf der Etage B (1. Stock) im Bereich der Frauenpoliklinik, die Räumlichkeiten der Klinikdirektion sind auf der Etage C (2. Stock).Alle Behandlungsräumlichkeiten sind im Nordtrakt1 untergebracht.
Behandlungszimmer: Behandlungszimmer zur Beratung sowie für Ultraschalluntersuchung und Blutentnahmen auf Etage B (Klinikdirektor: Etage C)
Operationsräume: Grosszügiger Punktions- und Transferraum, welcher mit modernstem Ultraschallgerät ausgerüstet ist.Digitale Videoübertragung der Embryonen aus dem Labor.
Liegeraum: Befindet sich im Bereich der Tagesklinik auf der Etage O mit schönster Panoramaaussicht auf die Stadt Zürich und den Zürichsee.

Einrichtung

Örtlichkeit für die
Samenspende :
Separater, diskret gelegener Raum
Eigenes Labor:
  • Modernstes IVF- und Andrologielabor.
  • IVF-Labor u.a. ausgerüstet mit 2 biologischen körpertemperierten Arbeitsbänken, 5 Inkubatoren mit separaten Abteilen,1 Benchtop Inkubator, 2 Invertmikroskopen für ICSI und Polkörperbiopsie, einem Lasersystem, sowie der Möglichkeit IMSI durchzuführen
  • Separater Raum zur Lagerung von kryokonservierten Vorkernstadien, Spermien und Ovarialgewebe (Eierstockgewebe).
  • Alle Räumlichkeiten sind speziell gesichert. Die Inkubatoren und die Kryobehälter werden rund um die Uhr überwacht und sind an das zentrale Alarmsystem des UniversitäsSpitals angeschlossen.
  • Andrologielabor mit CASA-System
Samenbank: Das Kinderwunsch-Zentrum des UniversitätsSpitals Zürich führt eine Spermabank für Tumorpatienten, welche zur Erhaltung ihrer Fruchtbarkeit vor einer Chemotherapie oder Bestrahlung Sperma kryokonservieren möchten. Dies ermöglicht den betroffenen Patienten nach der Genesung trotz Zerstörung des spermienenthaltenden Gewebes eigene Kinder zu haben.

Behandlung/Beratung

Kontinuität Behandlung:

Das IVF-Programm am Kinderwunsch-Zentrum wird über das ganze Jahr vollumfänglich aufrechterhalten (Ausnahme: Festtage).

Eine IVF- oder ICSI-Behandlung wird bei uns über den ganzen Behandlungszyklus hinweg von der gleichen auf Kinderwunschbehandlungen spezialisierten Kaderärztin und Pflegefachfrau oder je nach Wunsch des Paares vom Klinikdirektor durchgeführt.

Stellvertretung (Person): Die gegenseitige Stellvertretung ist im Bedarfsfall immer sichergestellt. Eine kompetente KaderärztIn ist auch über die Wochenenden jederzeit erreichbar.
Patientenbetreuung:

Bei persönlicher Zuweisungen für IVF- und ICSI-Behandlungen an die Kaderärztinnen oder den Klinikdirektor bieten wir dem Paar einen Besprechungstermin innerhalb von 3 Wochen an.

Abklärung, Therapie und Betreuung von beiden Partnern erfolgen im gleichen Hause.

Eine IVF- oder ICSI-Behandlung wird bei uns über den ganzen Behandlungszyklus hinweg von der gleichen auf Kinderwunschbehandlungen spezialisierten Kaderärztin oder je nach Wunsch des Paares vom Klinikdirektor durchgeführt.

Informations-Broschüre:

Die eigene Informationsbroschüre "vom Kinderwunsch zum Wunschkind" informiert über die am Kinderwunsch-Zentrum des UniversitätsSpitals Zürich durchgeführten Therapien, insbesondere über IVF, ICSI, MESA/TESE, Polkörperdiagnostik und Kryokonservierung von Vorkernstadien. Zusätzlich werden verschiedene Begriffe erklärt und häufige Fragen beantwortet.

Die Broschüre kann schriftlich, per E-Mail (endo@usz.ch) oder telefonisch (044 255 50 09) angefordert werden. Zudem kann sie direkt in deutscher oder englischer Sprache von unserer Homepage ausgedruckt werden (http://www.repro-endo.usz.ch/PatientenUndBesucher/InfoBroschuere/Seiten/default.aspx)

Spezielles medizinisches Angebot:

Das Kinderwunsch-Zentrum am UniversitätsSpital Zürich gilt als Schweizer Pioneerzentrum. Verschiedene Methoden, wie Mikroinseminationsbehandlungen, Praeimplantationsdiagnostik (Polkörperbiopsie) oder Kryokonservierung von Ovarialgewebe, wurden hier erstmals erfolgreich durchgeführt.

Für eine fach- und bedürfnisgerechte Therapie stehen unseren Patientinnen und Paaren zusätzlich ein psychologisches Coaching sowie die Methoden der traditionell chinesischen Medizin (TCM) zur Verfügung.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Urologie, der Klinik für Gynäkologie und dem Institut für Medizinische Genetik, im Forschungsbereich mit der University of Pittsburgh (USA).

Beratung/Betreuung

Testresultat-Übermittlung
durch wen und wie:
Der Schwangerschaftstest erfolgt bei uns oder je nach Wunsch beim überweisenden Arzt/Ärztin.
Die Übermittlung des Testresultats erfolgt gleichentags ab Mittag telefonisch durch die betreuende Pflegefachfrau. Bei negativem Resultat wird ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt angeboten.
Schwangerschafts-
betreuung:
Da wir uns ausschliesslich auf die Durchführung von Kinderwunschbehandlungen konzentrieren, überweisen wir unsere schwangeren Patientinnen an die zuweisenden GynäkologInnen.
Psychologische Betreuung: An unserem Zentrum legen wir grossen Wert auf die Zufriedenheit unserer Paare. Neben einer optimalen IVF-Therapie wird dies durch das Angebot eines psychologischen Coachings erreicht. Diese Betreuung wird innerhalb des Kinderwunsch-Zentrums von Frau Dr. med. Brigitte Leeners, Oberärztin, durchgeführt. Sie ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit einer zusätzlichen psycho- und körpertherapeutischen Weiterbildung.
Kontakt
Selbsthilfegruppe:
Der Kontakt zur Selbsthilfegruppe "Verein Kinderwunsch" wird über unsere Homepage sichergestellt (http://www.repro-endo.usz.ch/PatientenUndBesucher/Links/Seiten/default.aspx).

Kosten

Behandlung Total SFr. Detaillierte Kosten für Arzt/Labor/Spital
(falls Abrechnung über verschiedene Institutionen)
IVF und ICSI (durchschnittlich)

IVF: CHF 4'000.-
ICSI: CHF 4'500.-
Pro abgeschlossenem Punktionszyklus, inkl. Kosten für Hormonmedikamente

Je nach Wahl der Hormon-medikamente durch die Patientin/das Paar können die Kosten bis zu CHF 1'000.- höher liegen.

Der Betrag deckt die Kosten für die Stimulationsüberwachung, die Follikelpunktion, die Laboraufwendungen, den Embryotransfer sowie der Kryokonservierung von Vorkernstadien.

Es wird nur der tatsächliche Aufwand in Rechnung gestellt.

Die Kosten für die Hormonmedikamente sind abhängig von der benötigten Hormondosis und der in Absprache mit der Patientin eingesetzten Hormonproduktes

TESE/MESA (durchschnittlich) CHF 1000.- Wird bei Ersteingriff in der Regel durch die Kasse übernommen
Polkörperdiagnostik

ca. CHF 2000.- bis CHF 4000.-

Kryokonservierung von Zygoten

Inbegriffen in IVF/ICSI-Kosten.

Auftauzyklus (durchschnittlich) CHF 1000.-

Der Betrag deckt die Kosten für Medikamente, Überwachung, Laboraufwand und Embryotransfer.

Es wird nur der tatsächliche Aufwand in Rechnung gestellt.

 

Erfahrung Zentrum

Am UniversitätsSpital Zürich werden seit mehr als 20 Jahren assistierte Kinderwunschbehandlungen wie IVF (seit 1983), ICSI (Mikroinsemination seit 1992) oder Polkörperdiagnostik (seit 2002) durchgeführt.
Anzahl Punktionen pro Jahr:
davon ICSI:
ca. 180
ca. 160
Anzahl Embryo-Transfer pro Jahr: ca. 320
Anzahl Auftauzyklen pro Jahr: ca. 140
Wir sind bereit, diese statistischen Angaben vom FIVNAT-Statistiker Limoni validieren zu lassen

FIVNAT-CH

Mitglied seit wann: Als Gründungsmitglied ist das Kinderwunsch-Zentrum des UniversitätsSpital Zürich seit 1993 Mitglied des nationalen IVF-Registers der Schweiz
 

Unser Eindruck