Logo Verein Kinderwunsch
     

Medizin
Medizin
 
IVF-Guide: Die empfohlenen Zentren
Zentren für Samenspenden
IVF-Guide: Welt-Premiere
FIVNAT-Liste
Medizinische Grundlagen
Rechtsgrundlagen
   
   
   
   
   
   
   
 

 

 

 

 

 

 

   
  IVF-Guide

Basel: Universitäts-Frauenklinik Kinderwunschsprechstunde


Fragebogen für IVF-Zentren

Unser Eindruck


Überprüfte Selbstdeklaration des IVF-Zentrums

IVF-Zentrum

Bezeichnung: Abteilung gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin an der Universitäts-Frauenklinik Basel
Adresse: Spitalstrasse 21
PLZ Ort: 4031 Basel
Telefon: 061 / 265 93 37 Poliklinik
061 / 265 93 15 Sekretariat
Telefax: 061 / 265 91 94
E-Mail: cdegeyter@uhbs.ch
Homepage: www.ivf-basel.ch
Leitender Facharzt:

Prof. Dr. med. Christian De Geyter

Ausbildung Facharzt:

Facharzttitel Gynäkologie Geburtshilfe FMH, spez. gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Weitere Ärzte:

Frau Dr. med. Sabine Steimann, Oberärztin,
Facharzttitel Gynäkologie und Geburtshilfe FMH, spez. gyn. Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Frau Dr. med. Rebecca Moffat, Oberärztin

Pflege-Team:

Britta Bernauer, Sandra Dos Santos, Marisa Garcia, Caroline Gasser, Lorenza Tinelli, Jacqueline Amstutz; Sekretariat: Hanna Flükiger

Labor:

Dr. rer. nat, De Geyter Maria, Laborleiterin
Biologe: Oliver Sterkhaus
Laborantinnen: Helga Hulin, Kathrin Strittmatter, Nadia Tognoni, Kornelia Weber

Genetische Beratung:

Prof. Miny Peter

Psychosomatische
Betreuung:

Dr. Sibil Tschudin, Oberärztin

Urologie:

Dr. med. Robin Ruszat, Oberarzt

ISO-Akkreditierung seit::

Dez. 2004

Infrastruktur

Die Kinderwunsch-Sprechstunde und die unmittelbar benachbarte Hormonsprechstunde befinden sich in der Poliklinik der Universitäts-Frauenklinik Basel, Kantonsspital Basel, Klinikum 1 West, an der Spitalstrasse 21.
Alle für die Kinderwunschsprechstunde verfügbaren Räumlichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Das andrologische Labor, das reproduktionsbiologische Labor und der Behandlungsraum sind mittels Schleusen miteinander verbunden.

Behandlungszimmer: 3, jedes mit einem Ulltraschallgerät bestückt
Operationsräume: 1 Operationsraum, direkt neben dem reproduktionsbiologischen Labor, Videoübertragung von Stereomikroskop in den Operationsraum, so dass die Paare die gewonnenen Eizellen selbst beobachten können. Ultraschallgerät vorhanden, ambulante Hysteroskopie.
Liegeraum: Nachbetreuung im Patientinnenzimmer mit Fernseher (Tageschirurgie). Nachbetreuung durch Pflegepersonal sowie Team der Kinderwunschsprechstunde.
Nachbetreuung nach Follikelpuktion.

Einrichtung

Örtlichkeit für die
Samenspende:
Direkt neben dem andrologischen Labor befindet sich ein Ejakulatorium, welches durch eine zweitürige Schleuse mit dem andrologischen Labor in Verbindung steht, über die Lucke kann die frischproduzierte Samenprobe sofort diskret den Laborantinnen im andrologischen Labor überreicht werden.
Einrichtung: Computerisierte Bestimmung der Spermiengeschwindigkeitsmessung (CASA)
Eigenes Labor: Die Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin beinhaltet sowohl ein andrologisches Labor als auch ein reproduktionsbiologisches Labor. Einrichtung; Brutschränke, Kryoanlage, 2 ICSI-Anlagen, Lasereinrichtung
Samenbank: Eigene Samenbank, die älteste der Schweiz, auch für heterologe Verfahren (Samen-Fremdspende)

Behandlung/Beratung

Kontinuität Behandlung, Stellvertretung (Person): Die Kontinuität der Betreuung ist sowohl während der Woche als auch an den Wochenenden und an den Feiertagen über das ganze Jahr gewährleistet. Im Sommer findet ein reduzierter Betrieb statt.
Patientenbetreuung: Parallele endokrinologische, andrologische und gynäkologische Abklärung beider Partner

Beratung/Betreuung

Testresultat-Übermittlung
durch wen und wie:
durch die behandelnden Ärzte, je nach Wunsch der Paare vor Ort oder telefonisch
Schwangerschafts-
betreuung:
In der Abteilung für gyn. Endokrinologie und Reproduktion bis zur 12. Schwangerschaftswoche. Danach Rückweisung an den zuweisenden Arzt.
Psychologische Betreuung:

Durch spezialisierte Oberärztin in der Abt. für gyn. Sozialmedizin und Psychosomatik, Frau Dr. med. Sibil Tschudin

Kontakt
Selbsthilfegruppe:
Werden vermittelt, falls vorhanden, Hinweis auf Patientenorganisationen Verein Kinderwunsch und Azote liquide

Kosten

Behandlung Total SFr. Detaillierte Kosten für Arzt/Labor/Spital
(falls Abrechnung über verschiedene Institutionen)
IVF 4100.- (einschliesslich IVF, Kryopräservation und
Überwachung der Stimulation) Das Paar entrichtet ein Depot von 6500.- Franken. Die Medikamentenkosten werden dann separat in Rechnung gestellt. Für detaillierte Erläuterungen steht ein Informationsblatt zur Verfügung.
ICSI 4100.- analog IVF
TESE/MESA ca. 1100.- Die Kosten für TESE und MESA werden
von der Universitäts-Klinik für die Urologie
gesondert in Rechnung gestellt.
Auftauzyklus (bei Embryotransfer) 800.- einschliesslich Überwachung des Zyklus
Auftauzyklus (ohne Embryotransfer) 500.- einschliesslich Überwachung des Zyklus
Andere/weitere Kosten keine
 

Erfahrung Zentrum

Anzahl Punktionen pro Jahr:
davon ICSI:
250
Anzahl Embryo-Transfer pro Jahr: ca. 420
Anzahl Auftauzyklen pro Jahr: ca. 210

FIVNAT-CH

Mitglied seit wann: 1996
 

Unser Eindruck